Vorstellung des Wiesenzimmers am 12.09.2012


 
 

 

Klein, aber fein - so präsentiert sich das neue Wiesenzimmer im Naturmuseum Königsbrunn. Im April hatten die Vorbereitungen zum neuen Themenzimmer begonnen, nun ist es öffentlich zugänglich. Nach der Eröffnung des Evolutionszimmers im November 2011 und des Waldzimmers im vergangenen April, ist das Wiesenzimmer nun schon das dritte Themenzimmer, welches nach moderner Museumspädagogik gestaltet wurde.

Im Mittelpunkt befindet sich das Wiesen-Diorama. Über 50 Pflanzen und Tiere der Königsbrunner Heide sind hier auf kleinstem Raum lebensecht dargestellt. Die Feldmaus ist in ihrem Mauseloch unter der Erde zu bestaunen, der Regenwurm kriecht durch den Boden, Rebhuhn, Kiebitz und Blattkäfer spitzen ebenfalls aus -den Gräsern und neben blühenden Pflanzen hervor. Auf einer großen Schautafel können die Museumsbesucher die verschiedenen Getreidesorten näher betrachten und bei einem interaktiven Samenquiz auch gleich noch ihr Wissen testen.

 Leicht verständlich und anschaulich wird auf einer weiteren Schautafel der Unterschied zwischen Mager - Fett- und Streuwiesen, sowie· Trocken- und Halbtrockenrasen erklärt. Auch akustisch bietet das Wiesenzimmer etwas ganz Besonderes. Per Knopfdruck kann beispielsweise das Zirpen der Feldgrille angehört werden. Es sei ein Anreiz für Kinder, dass sie nicht nur Vögel am Geräusch unterscheiden könnten, so Projektleiterin Eva Bahner, Sie hoffe sehr, "dass die Schulen dieses Angebot direkt vor der Haustür annehmen und nutzen". Viele Menschen würden nur die Schneeheiden an der Isar kennen "das Aushängeschild der Bayern", dabei hätten die Lechauen und die Königsbrunner Heide noch viel mehr zu bieten. "Eine richtige Vermarktung ist wichtig, auch damit dieser besondere Lebensraum geschützt wird", betonte die Projektleiterin.

Mit der Eröffnung des Wiesenzimmers sei dafür auf jeden Fall ein weiterer Schritt getan.

So stand es in der Augsburger Allgemeinen

AZ vom 15.09.12
KöSt vom 12.09.12

desc desc
Bild 1: Begrüssung der Gäste durch den 1. Vorsitzenden
Bild 2: Grußwort von unserem !. Bürgermeister
desc desc
Bild 3: Dank vom Bürgermeister Bild 4: Jetzt sind wir schon gespannt, wie`s aussieht
desc desc
Bild 5: Bitte die Blumen Bild 6: Blumen für die Konzeptleiterin
desc desc
Bild 7: Ehrung der ehrenamtlichen Mitarbeiter
Bild 8: Das Wiesenbiotop mit über 50 Exponaten
desc
desc
Bild 9: Frau Bahner erläutert einzelne Bereiche                   
Bild 10: Gar nicht so einfach, dieses Samenquiz

desc

 desc
 Bild 11: Es ist wieder mal geschafft.  Bild 12: Das Interesse war groß
desc desc
Bild 13: Ausschnitt aus dem Diorama
Bild 14: Das Würfelspiel
desc desc
Bild 15 : Wände mit den einzelnen Wiesentypen
Bild 16: Wand mit dem Samenquiz